close
close

Individuelles Einfamilienhaus am Hang gebaut

Die zunehmende Verknappung der Bodenressourcen führt zu vermehrtem Bauen an Hanglage. So auch in Rüti im Rheintal: Hier entstand ein individuell geplantes und gebautes Einfamilienhaus, das den Hang optimal miteinbezieht.

Trotz herausforderndem Baugrund und engem Kostenrahmen gelang es dem Swisshaus-Team, ein weiteres Traumhaus termingerecht zu realisieren. Der felsige Untergrund verlangte von Reto Sieber, Filialleiter St. Gallen und Lenzburg, und seinem Team eine besondere Planung: «Die Herausforderung ist, dass der Hang miteinbezogen wird. Das Haus sollte sich dem Hang anpassen und nicht umgekehrt. Dies kann dazu führen, dass man den Hang weniger mit dem Aushub tangieren, sprich in diesem Fall, weniger Fels abbauen muss.»

Grosser Raum zum Wohlfühlen
Familie Pineda fühlt sich im offenen, hellen und individuellen Traumhaus sehr wohl. Die Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer lief von Anfang an gut. So entstand ein Haus mit drei Stockwerken. Auf der untersten Ebene befinden sich das Elternschlafzimmer mit zugehöriger Ankleide, die beiden Kinderschlafzimmer sowie ein Badezimmer mit separater Dusche. Das mittlere Geschoss wird durch die offene Küche und das grosszügige Wohnzimmer eingenommen. Das Begegnungszentrum der Familie ist mit seinen grossen Fensterfronten zur Aussicht hin orientiert: «Unsere Überlegungen bei der Planung waren, dass wir einen grosszügigen Wohn-/Lebensraum haben, in dem man sich wohl fühlt, Platz hat und sich mit Gästen nicht eingeengt fühlt.» Dementsprechend planten sie auch den Gästetrakt, der mit grosszügigen Zimmern aufwartet.