close
close

Holz-Klimahaus – gesund und erdbebensicher

Holz als Baustoff bringt viele Vorteile mit sich und ist bereits seit Längerem ein Thema beim Hausbau. Doch was bietet Ihnen ein Holz-Klimahaus? Andreas Züst, Holzfachmann bei Swisshaus, erzählt im Interview von den Eigenschaften dieses Holzhauses.

Was muss ich mir unter einem Klimahaus vorstellen?
Züst: «Das Klimahaus ist ein gut konstruiertes Holzhaus. Das Spezielle ist, dass bei den Wand-, Decken- und Dachkonstruktionen atmungs- und diffusionsoffene Materialien verbaut werden. Feuchtigkeit kann durch die Konstruktion hindurchwandern. Man kennt den Vergleich auch aus der Kleidungsindustrie, bekannt unter dem Stichwort Gore-Tex.»

Der ökologische Aspekt bei Holzhäusern fängt schon bei der Verwendung von einheimischen Hölzern an. Gibt es noch weitere Aspekte?
«Wir verwenden hauptsächlich einheimisches Holz. Also keine Exotenhölzer oder Holz, das aus Raubbau stammt. Die Ökologie fängt natürlich schon beim Baustoff Holz an. Wenn ein Baum wächst, nimmt er über die Nadeln oder Blätter CO2 auf und speichert dieses im Holz. Umso mehr Holz wir verbauen, desto mehr CO2 wird so auch gespeichert und das ist ein Beitrag an den Klimaschutz.»

Die Bauzeit ist kürzer. Erklären Sie uns bitte den Produktionsablauf.
«Die Bauzeit der Klimahäuser ist rund zwei Monate kürzer als bei einem konventionell gemauerten Haus. Während der Baumeister am Bauplatz den Keller betoniert und aufbaut, werden in Werkhallen, unter optimalen Bedingungen, bereits die Wand-, Decken- und Dachelemente vorfabriziert. Diese werden dann auf die Baustelle geliefert und innert ein bis zwei Tagen zu einem Haus aufgerichtet. Der Rohbau ist beim Holzhaus dann trocken und wir können anschliessend weiterfahren mit dem Innenausbau.»

Inwiefern kann man bei diesen Systemhäusern noch auf Kundenwünsche eingehen?
«Wir bauen komplett individuell, was der Kunde sich wünscht. Natürlich müssen wir dabei die Gegebenheiten des Bauplatzes berücksichtigen und auch die Gesetzgebungen sowie Bauverordnungen einhalten. Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch, wieviel das Kundenbudget beträgt.»

Der Begriff Klimahaus klingt sehr gesund. Gibt es dafür Belege?
«Es gibt Studien von Forschungsinstituten aus Österreich, bei denen man Schulklassen in verschiedenen Schulzimmern unterrichtet hat. Den Schülern aus dem Holz-Schulzimmer konnte man nachweisen, dass sie viel entspannter waren, besser lernen konnten und dass sogar der Herzschlag (Puls in der Minute) sechs Schläge tiefer war.»

Brandschutz drängt sich fast etwas auf beim Thema Holzhaus. Besteht hier ein erhöhtes Risiko und braucht es besondere Massnahmen?
«Es braucht keine besonderen Massnahmen bei einem Holzhaus. Zum Thema Sicherheit habe ich aber noch einen anderen Aspekt. Ein Klimahaus ist ohne Mehrpreis von Anfang an erdbebensicher.»

Zum Abschluss interessieren natürlich noch die Kosten.
«Ein Holz-Klimahaus muss nicht unbedingt teurer sein. Man muss auch bedenken, dass wir eine viel kürzere Bauzeit haben und dadurch auch wieder Kosten einsparen können.»