close
close

Mehrfamilienhäuser – eine sichere Kapitalanlage

Die Nachfrage nach Mehrfamilienhäusern ist in den letzten Jahren angestiegen. Alain Besse, Projektleiter Mehrfamilienhaus von Swisshaus, im Gespräch mit Redaktor Philipp Stirnemann über die Vorteile eines Eigenheims mit mehreren Wohneinheiten.

Swisshaus ist vor allem als Partner beim Bau von Einfamilienhäusern bekannt. Wieso sollte man sich beim Bau eines Mehrfamilienhauses für diese Firma entscheiden?
«Swisshaus baut seit rund 15 Jahren mit grossem Erfolg Einfamilienhäuser. Vom Know-How, das wir in dieser Zeit erlangt haben und dem internen Wissen der Bauprofis profitiert auch der Bauherr des Mehrfamilienhauses. Die Erfahrung können wir dabei 1:1 umsetzen.»

Welche Rolle spielt Swisshaus beim Bau eines Mehrfamilienhauses?
«Angefangen bei der kostenlosen Bebaubarkeitsanalyse, die wir dem Kunden zur Verfügung stellen, über die Planung, das Vertragswesen und die Kostenkontrolle bis hin zur Schlüsselübergabe begleiten wir das Projekt treuhänderisch gemeinsam mit dem Kunden. So hat der Bauherr Gewähr, dass er von Vertragsunterzeichnung bis zur Hausübergabe einen Ansprechpartner hat. Das beeinflusst die Kommunikation sehr positiv.»

Welche Voraussetzungen sollte man als Bauherr mitbringen?
«Je mehr Rahmenbedingungen von Seiten der Kundschaft bekannt sind, desto einfacher wird es. Ist das Grundstück bekannt? Weiss der Kunde, was er darauf bauen möchte? Welcher Wohnungsmix soll es sein? Wenn er das noch nicht weiss, unterstützen wir ihn professionell. Aber je mehr Rahmenbedingungen bekannt sind, desto einfacher wird es für den Projektablauf.»

Was sollte man bei der Projektierung eines Mehrfamilienhauses unbedingt beachten?
«Wichtig ist für den Bewohner schlussendlich, dass er möglichst autonom in einem Mehrfamilienhaus wohnen kann. Dass er seine Privatsphäre geniessen kann und sich behaglich fühlt. Schallschutz ist dabei ein grosses Thema. Ebenso sollten die Begegnungszonen im Aussen- oder Allgemeinbereich möglichst freundlich gestaltet sein.»

Worin liegen die Vorteile beim Bau eines Mehrfamilienhauses im Vergleich zu einem Einfamilienhaus und wo liegen die Risiken?
«Aus Sicht des Bauherrn ist es bestimmt die grösstmögliche Wertschöpfung, die er aus einem Grundstück herausholen kann – zusammen mit der Ausnützungsziffer, damit er eine Ausreizung der Baumasse hat. Ein Nachteil in einem Mehrfamilienhaus kann allenfalls entstehen durch die öffentlichen Begegnungszonen der Bewohner, die aber mit guten Strukturen in einer Hausordnung oder einer Stockwerkbegründung von Anfang an sauber geregelt werden können.»

Mit welchen Fixkosten hat man als Besitzer eines Mehrfamilienhauses zu rechnen?
«Die Kosten unterscheiden sich nicht im Wesentlichen von denen eines Einfamilienhauses. Es ist eine andere Grössenordnung und der Investor kann schlussendlich die Gesamtkosten auf die einzelnen Wohneinheiten umrechnen. Das bedingt, dass wir ihm alles sauber und transparent ausweisen.»