close
close

Offene Design-Küche als Blickfang

Im luzernischen Seetal begab sich Swisshaus-Projektleiterin Karin Kaspar für einmal in die Rolle der Bauherrin. Modernes Design, grosse Fensterfronten, ein Attikageschoss und die Küche stehen bei ihrem Traumhaus im Zentrum.

Es handelt sich bereits um das zweite Haus, das Karin und Roger Kaspar gebaut haben. Die Projektleiterin konnte dabei ihre Erfahrung und das vielfältige Angebot von Swisshaus perfekt ausnützen. «Die Ansprüche haben sich verändert. Beim ersten Mal haben wir vor allem auf unser Kind geachtet. Das zweite Haus wurde nun für uns beide geplant.» Wohlfühlaspekte standen dabei im Zentrum: Grosszügige Räume, ein wunderbares Bad mit grosser Badewanne und ein Attikageschoss mit traumhafter Aussicht.

Langjähriger Küchenpartner
Der selbst geplante Innenausbau wie auch die raffinierte Raumaufteilung mit der Kombination aus Esszimmer und grosser Küche waren individuelle Wünsche der Bauherren. Der langjährige Partner von Swisshaus, Eisenring Küchenbau, hat mit seinen eleganten Design-Küchen und in puncto Funktionalität überzeugt. Daniel Baumann, Mitglied der Geschäftsleitung, erzählt: «Die Küche ist offen und als Blickfang in den Wohnraum integriert. Sie dient dadurch als Treffpunkt und als Ort, an dem man sich austauscht. Gleichzeitig sind wir auf die individuellen Vorstellungen der Familie Kaspar eingegangen und haben diese kombiniert mit den neusten technischen Möglichkeiten.»

Die Wünsche der Bauherren wurden von Eisenring Küchenbau in Zusammenarbeit mit dem Möbelschreiner optimal abgestimmt und umgesetzt. «Sehr viel Arbeitsflächen, gut zugängliche Stauräume und dass sich die Küche optimal in den Essbereich integriert, war uns wichtig», sagt Karin Kaspar.

Teamarbeit beim Hausbau

Bei Swisshaus stehen die Kundenbedürfnisse stets im Zentrum. Durch die enge Zusammenarbeit des Projektteams mit der Bauherrschaft sind solche individuellen Traumhäuser realisierbar. Karin Kaspar betont: «Wir sind mit dem Resultat sehr zufrieden.» Der Schlüssel für ein solch gelungenes Ergebnis liegt im Zusammenspiel aller Beteiligten. «Ein Hausbau ist ein Prozess. Diesen erlebe ich als Projektleiterin bei allen anderen Bauherren auch. Ich bin froh, wenn die Kunden auf mich zukommen und mir sagen, was ihre Wünsche sind. Und wir versuchen diese dann so umzusetzen, dass sie auch ins Budget passen.»